Ökodesign-Richtlinie (EuP, ERP)

2010/30/EU - 2009/125/EC - 2009/125/EG

Die energieeffizienz von Verbraucherprodukten wird durch die Ce-relevante Ökodesign-Richtlinie – ErP – „Energieverbrauchsrelevante Produkte-Richtlinie“ EU-weit geregelt.

Am 20. November 2009 trat die Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates in Kraft, die eine europaweit gültige und von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umzusetzende Richtlinie zur Schaffung eines Rahmens für die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte darstellt. Neben allen energiebetriebenen Produkten und Produktgruppen, ausgenommen Fahrzeuge, liegen auch Produkte, deren Nutzung den Verbrauch von Energie beeinflussen (Dämmstoffe, Fenster u. a.), im Geltungsbereich der Richtlinie.
Es ist Ziel der Ökodesign-Richtlinie, besonders ineffiziente Geräte vom europäischen Markt auszuschließen, um letztlich die nationalen und europäischen Klimaschutzziele erreichen zu können. Für verschiedene Produktgruppen werden im Zuge einzelner, sogenannter Durchführungsmaßnahmen der Richtlinie, Mindesteffizienzanforderungen festgelegt. Die Richtlinie beinhaltet selbst keine detaillierten Produktanforderungen. Die umweltgerechte Gestaltung von Produkten sowie die Einsparung von Energie und von weiteren Ressourcen sollen bei Herstellung, Betrieb und Entsorgung gefördert werden.

Die Ökodesign-Richtlinie findet in Deutschland im „Gesetz über die umweltgerechte Gestaltung energiebetriebener Produkte“ (Energiebetriebene-Produkte-Gesetz/EBPG) Anwendung.

In Zusammenarbeit mit akkreditierten Prüflaboren bietet TMK Ihnen im Bereich Ökodesign für alle in Heim und Haushalt gängigen Gebrauchsgegenstände, Geräte und IT-Einrichtungen folgende Leistungen an:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

*

*