Verpackungsgesetz

Deadline: 01.01.2019!

Deadline: 01.01.2019!

Das Verpackungsgesetz (VerpackG) regelt die Entsorgung von Verpackungen.

Am 1. Januar 2019 trat das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft. Das Verpackungsgesetz löst
die Verpackungsverordnung (VerpackV) ab. Aus diesem Grund hat die Stiftung Zentrale Stelle
Verpackungsregister ihre Arbeit aufgenommen, welche die gesetzeskonforme Lizenzierung
überwachen und sicherstellen soll.

Inverkehrbringer von Produkten gelten als Verpackungshersteller

Alle Inverkehrbringer von Produkten sind von dem neuen Verpackungsgesetz betroffen. Denn jeder,
der Produkte verkauft, bringt auch Verpackungen in Verkehr. Daher gilt jeder, der Produkte verkauft,
auch als Hersteller von Verpackungen und muss ab dem 1. Januar 2019 die in Verkehr gebrachten
Verkaufsverpackungen nach Verpackungsgesetz lizenzieren. Alle Hersteller werden also dazu
verpflichtet, sich bei der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister in einem Prüfregister
anzumelden und müssen zusätzlich ihre Verkaufsverpackungen bei einem der dualen Systeme
lizenzieren.

Ziele: Umweltgerechte Verwertung und faire Kostenverteilung

Die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister soll zur Verbesserung des Verpackungsrecyclings
beitragen und Standards für ein recyclinggerechtes Design einführen. Die dualen Systeme müssen
jährlich berichten, wie sie recycelbare Verpackungen und den Einsatz von Rezyklaten gefördert und
wie viele Verpackungen sie einem hochwertigen Recycling zugeführt haben. Dabei sollen ökologisch
vorteilhafte Verpackungen stärker begünstigt werden als bisher. Jeder, der sich für ökologisch
vorteilhafte Verpackungen entscheidet, soll dann Vorteile dadurch haben. Insgesamt sind eine
umweltgerechtere Verwertung und eine faire Kostenverteilung wichtige Ziele des neuen
Verpackungsgesetzes.

Jetzt VerpackG-Lizenz für 2019 anfragen

Sichern Sie sich jetzt Ihre einfache und günstige Full-Service-Lösung zur Lizenzierung von
Verpackungen:

Für Ihre Fragen stehen Ihnen die Berater unserer Schwestergesellschaft take-e-way GmbH gerne
unter 040/219010-65 oder unter beratung@take-e-way.de zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

*

*